Wenn das Leben schön wird, egal was passiert!

Veröffentlicht am 16. Juni 2020 | in Mitglieder-News

Was macht manche Tage erfolgreich und genussvoll, während andere von Misserfolg und Leiden geprägt sind? Ist es Pech oder haben wir etwas falsch verstanden? Wenn ich aufwache, nehme ich mir sehr gerne die Zeit, den Himmel und die Blumen in meinem Garten zu fotografieren. Jahrelang waren meine Fotos von sehr unterschiedlicher Qualität und ich konnte nicht herausfinden, warum. Ich fühlte mich dem Zufall ausgeliefert… bis ich die Idee hatte einen Kurs zu belegen, um den Mechanismus meiner Kamera und die Funktion des Lichts besser zu verstehen. Dieses Verständnis erlaubte es mir, die Qualität meiner Aufnahmen wesentlich zu verbessern! 🙂

Im Leben ist es ähnlich: Es gibt Tage, an denen wir von morgens bis abends im Fluss sind, und wenn wir vor dem Schlafengehen Bilanz ziehen, sind wir überrascht, wie mühelos wir alles erledigt haben. Es gibt aber andere Tage, an denen wir uns fragen, was wir die ganze Zeit über gemacht haben. Trotz unserer Erschöpfung haben wir nur magere Resultate erzielt. Wie bei der Fotografie ermöglicht uns das Verständnis des Mechanismus des Lebens, die Qualität unseres Alltags wesentlich zu verbessern.

Diese erste Realisierung war für mich ein „game-changer“: Es existiert keine objektive Realität. Unsere Realitäten sind zu 100% subjektiv.

Ich spaziere mit meinem Partner. Wie immer stellt uns die Natur ihre unbegrenzte Farbpalette zur Verfügung. Sie liefert aber nicht nur die Farbpalette, sondern auch die Leinwand, auf die wir unsere Realität malen. Natur, Blumen und bäume stellt uns ihre unbegrenzter Farbpalette zur Verfügung.

Mein Bild ist rosarot und meine Realität fühlt sich gemütlich und entspannt an: Isabelle Caratti: Mein Bild ist rosarot und meine Realität fühlt sich gemütlich und entspannt an. Kirschblüten. Das Bild meines Partners ist goldig und er fühlt sich dadurch dynamisiert: Gelbe Hyazinthe: Das Bild meines Partners ist goldig und er fühlt sich dadurch dynamisiert.   Einmal mehr verstehe ich, warum die herkömmlichen Techniken des Konflikt- und Stressmanagements ihre Grenzen haben. Sie basieren auf dem Missverständnis, dass unsere subjektive Realität je nach unserer Interpretation mehr oder weniger von der objektiven Realität abweicht. Sie gehen davon aus, dass wir die objektive Realität verformen. Wir transformieren sie aber! Aus Farben malen wir unsere eigene Landschaft. Am Anfang gab es nur Farben, keine Landschaft. Ebenso ist es, wenn wir Kuchen backen: wir verwenden rohe Zutaten und nicht andere bereits gebackene Kuchen. Es ist ganz einfach: wir können nicht die unendlichen Zutaten, welche die Realität uns zur Verfügung stellt, „schmecken“.  Es bleibt uns nichts anderes übrig, als einige Zutaten bewusst oder unbewusst auszuwählen. Geben wir aus Versehen zu viel Bittermandel-Aroma in den Teig, wird der Kuchen bitter. Schlussendlich „schmecken“ wir nur die verwendeten Zutaten. Genauso wird unser Erleben nur durch unser momentanes Denken bestimmt. Haben wir einen säuerlichen Gedanken, fühlen wir uns sauer.  

Was ändert sich mit dieser ersten Realisierung? Absolut ALLES!

Das ist ähnlich wie beim Kuchen-Backen: Je besser wir verstehen, wie es funktioniert, umso köstlicher wird der Kuchen. Haben Sie nie einen steinharten Zopf backen müssen, um festzustellen, dass die kalte Milch dafür verantwortlich war? Das habe ich!…aber jetzt sind meine Zöpfe lecker. Genauso ist es im Leben.  

Wenn wir die variablen “Zutaten” in der “Backstube des Lebens” mit mehr Verständnis einsetzen, führt dies zu einem glücklicheren Leben.

Die Backstube des Lebens fasziniert mich so sehr, dass ich soeben ein Buch geschrieben habe, das dieses Jahr veröffentlich wird: „Et si La Fontaine du Bonheur trouvait  sa source en nous.“ Damit meine Kunden sich mit diesem neuen Verständnis vertraut machen können, habe ich zudem kleine Geschichte geschrieben, die Teil eines Podcasts sind: „Les chroniques de Paul et Pablo“ erlauben es, dieses neue Verständnis in unserem Alltag konkreter zu erleben. https://fables.podbean.com/ https://www.facebook.com/Les-chroniques-de-Paul-et-Pablo-113301373649846/  

Was bedeutet das für meinen Ansatz als „transformative Coach“?

Wenn wir wissen, dass keiner von uns behaupten kann, der Realität einer Situation besser zu entsprechen als jemand anderes, dann ist der Versuch, sich zu rechtfertigen, keine Option mehr. Konflikte müssen nicht mehr gelöst werden, sie lösen sich auf. Und wenn wir nicht mehr Gefangene unserer subjektiven Realität sind, werden wir von allen unseren Denkmustern befreit. Mein Ansatz ist ein transformatives ganzheitliches Coaching, welches das Persönliche mit dem Beruflichen verbindet. Das funktioniert wie eine „Lösch-Taste“, die von Ängsten befreit. Stress muss nicht mehr bewältigt werden, sondern er dient als Steuerungsinstrument, um unsere natürliche Gelassenheit wieder zu erlangen. https://www.isabelle-caratti.ch/de/coaching/nach-themen.html So versuchen wir nicht mehr den Arbeitsplatz zu wechseln, um uns erfüllter zu fühlen, oder einen anderen Partner zu finden, um uns mehr geliebt zu fühlen. Wenn wir die Mechanismen unserer Realität verstehen, suchen wir nach Lösungen, wo wir eine Chance haben, sie überhaupt zu finden! Wir müssen tatsächlich weder Dinge im Aussen verändern, noch unsere Vergangenheit aufarbeiten, damit wir uns besser fühlen.   Wir gewinnen Klarheit und Klarheit bringt intuitive, effiziente Problemlösung. Mit mehr Klarheit ist man fokussierter. Entscheidungen können getroffen und Wettbewerbsvorteile identifiziert werden. Klarheit ist die Quelle erfolgreicher Führung. Diese ermöglicht gezielte Leistungen im heutigen dynamischen, komplexen Umfeld der digitalen Transformation. Persönliche und berufliche Weiterentwicklung bauen so aufeinander auf. Es geht um eine neue Denkweise, in der Gelassenheit und eine klare Zukunftsvision verhindern, dass das Privatleben für beruflichen Erfolg geopfert wird oder umgekehrt. Durch ein besseres Verständnis dafür, wer wir sind und worum es im Leben geht, werden wir unabhängig von unserer Vergangenheit & äußeren Umständen. Mit diesem Verständnis stellen wir fest, dass wir Problemen wie Unzufriedenheit in der Beziehung oder im Job, Stress, Depressionen,… nicht ausgeliefert sind.

„Real empowerment is when we feel free to throw ourselves into an activity completely, as if our happiness depended on it, knowing full well that it does not“ Micheal Neill