Der diesjährige Jour Fixe Jahrestag der Unternehmerinnen war unserem 20jährigen Jubiläum gewidmet und auch gemeinsamer Höhepunkt unseres Jubiläumjahres. „Gemeinsam sind wir stärker,“ betonte VFU-Präsidentin Esther-Mirjam De Boer vor den versammelten Unternehmerinnen. Vor 20 Jahren war der Verband gegründet worden und das galt es zu feiern. Regierungsrätin Carmen Walker Späh ermutigte, die Teilnehmerinnen ihre Rollen als Unternehmerinnen wahrzunehmen und auszubauen. Die erhobenen Zahlen sprechen für sich: Frauen sind auf dem Vormarsch 39% aller KMU-Inhaber sind Frauen. Frauen sollen sich ruhig noch mehr zutrauen, sich mehr exponieren und Rückschläge mit Humor managen, war ihre Empfehlung. Denn die Regierungsrätin erzählte freimütig von ihren Rückschlägen und despektierlichen Einschätzungen, die sie bis anhin schlucken musste.

Mo Scherrer moderierte humorvoll und aufgekratzt durch den Jour Fixe und setzte dadurch einen Kontrapunkt, denn in den folgenden Vorträgen von den Unternehmerinnen ging es hart zu Sache. Wie hart es bei einem Startup sein kann, berichtete Barbara Ratke, Founder von Goldstück, ein Spitex-Dienstleister. Sie expandierte mit ihrer Firma nach China und setzt damit neue Standart, wie Altenpflege aussehen kann. Die Rückschläge bei dieser Expansion hatten Auswirkungen bis in ihr Privatleben. Frederike Asael gründete mit fünf Kollegen den Impact HUB Bern und wurde in Windeseile Next Generation Entrepreneur. Und auch Sandra Naumann, startete mit ihrer Medizinalrat-Firma Peripal durch und fährt seitdem emotionale Achterbahn. Dank ihrer Innovation können Dialyse-Patienten mehr Zuhause behandelt werden. Am zweiten Teil der Tagung gab es diverse Weiterbildungs-Workshops. Unter anderem erfuhren die Unternehmerinnen von Corinna Fehr von Fehr Advice, wie sich Design Thinking mit Behavior Economic perfektionieren lässt. Carla Kaufmann erläuterte in ihrem Workshop wie eine strukturierte und erfolgreiche Nachfolgeplanung aussehen kann, wenn man sein Unternehmen in jüngere Hände übergeben möchte. Und von Dorit Schmidt-Purmann erfuhren die Teilnehmerinnen, wie man erfolgreich mit dem Ehemann zusammenarbeiten kann. Nach soviel Fleiss und Einsatz zum Jubiläumsjahr, gab es nur noch eine gute Tat zu vollbringen: Save Water, Drink Champagne!

Riccarda Mecklenburg, Vorstand Verband Frauenunternehmen