Twitter als Zensor?

Die Twitter-Tiraden des Amerikanischen Präsidenten sind bereits berühmt – und noch eher berüchtigt.

In ihrer aktuellsten Kolumne für die Handelszeitung greift Riccarda Mecklenburg die Ankündigung von Twitter auf, ab sofort bei Posts von Politikern mit mehr als 100’000 Followern genauer hinzuschauen. Wenn angezeigt, werden die Nachrichten in Zukunft mit einem Warnhinweis versehen, dass es sich um Hassbotschaften, Hetze oder Fakenews handeln könnte. 

Und auch wenn es den Social Media Manager des weissen Hauses freuen mag, bleibt die Frage im Raum, ob die Zielgruppe dieser Posts die Tweets dadurch nicht noch spannender finden wird.

Die Zukunft wird es zeigen.

 

Und hier geht es zur 120. Kolumne von Riccarda: 

Handelszeitung Kolumne: Ein Zensor für @potus