Das "Corona-Schnipsel" Projekt des Verband Frauenunternehmen - für die historische Stimme des weiblichen Unternehmertums

Unternehmerinnen und selbstständig-erwerbende Frauen in der Covid-19 Pandemie

Wann immer Geschichte geschrieben wird, finden sich nur vereinzelt oder bruchstückhafte Überlieferungen davon wie Frauen von einem Ereignis betroffen waren. Eine Situation wie die aktuelle Covid-19 Pandemie gab es noch nie. Wir möchten daher dazu beitragen, dass die Erfahrungen, Erlebnisse und Stimmen von unternehmerisch-tätigen Frauen in der Schweiz auch für die nächsten Generationen überliefert werden.

Der Verband Frauenunternehmen sammelt daher in der aktuellen Situation Belege in allen Variationen. Das Projekt “Corona-Schnipsel” wird vom VFU unter der Verantwortung von Karin Ivertsen, Kathrin Puhan, und Chantal Schmelz durchgeführt.

Wir suchen daher dich, eine Unternehmerin, die als Stimme des weiblichen Unternehmertums Teil der geschichtlichen Überlieferung aus der Covid-19 Pandemie sein möchte.

Mögliche Formen deines Beitrags:

In welcher Form du uns ein Einblick in deine gelebten Realität in dieser Zeit sendest, entscheidet du. Wir interessieren uns für jede Frau und ihre Erfahrung in Zusammenhang mit dem Corona-Virus, dem Lockdown und den Massnahmen des Bundes.

Es kann eine kleine Überlieferung sein. Zum Beipiel in der Form einer Seite aus deinem Tagebuch, einem Foto, welches du aufgenommen hast, einer kurze Sprachnachricht von dir oder eines kurzen Selfie-Videos.

Oder auch ein längeres Tagebuchprotokoll, eine PowerPoint Präsentation, ein Interview, einen Podcast-Beitrag, ein Zeitungsartikel von dir oder über dich und dein Business.

Und alles andere, was du für treffend findest und mit uns teilen möchtest.

Wir nehmen “Schnipsel” in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch entgegen.

Was wird mit deinen Einsendungen passieren?

Vorerst werden alle Beiträge katalogisiert und archiviert. Basierend auf den Einsendungen entscheidet das Projekt-Team in welcher Form die Beiträge aufbereitet werden sollen. Von Video-Book über Bildband bis hin zur wissenschaftlichen Arbeit gibt es vielfältige Möglichkeiten.

Wenn du uns deinen Beitrag übermittelst, halten wir dich auf dem Laufenden und belohnen dich zu einem späteren Zeitpunkt mit einer kleinen Überraschung. Wir sind jedoch überzeugt, dass du schon alleine mit deiner Teilnahme profitierst, indem du die Gelegenheit hast über deine Selbständigkeit zu reflektieren und  dich mit deinen aktuellen Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Wer kann an diesem Projekt teilnehmen?

JEDE Unternehmerin und jede selbständige Fraue in der Schweiz kann in dieser Studie Teilnehmen (die Mitgliedschaft beim VFU ist dabei kein Kriterium).

Du brauchst etwas Anregung, um deinen Beitrag zu übermitteln?

Wir haben einige mögliche Fragestellungen als Inspirationsquelle dafür zusammengestellt.

  1. Beschreibe wann und wie du das erste Mal gemerkt hast, dass die Corona-Krise deine Arbeit und Leben beeinflusst/verändert?
  2. Beschreibe welche Veränderungen die Covid-19 Pandemie, der Lockdown oder die Massnahmen des Bundes auf deine Arbeit und Leben hat?
  3. Was erlebst du in der Corona-Krise als besonders herausfordernd?
  4. Beschreibe eine deiner Arbeitstage in der Corona-Krise?
  5. Wie gehst du als Unternehmerin mit der Corona-Krise um?
  6. Welches sind weitere Rollen, die du plötzlich zusätzlich ausfüllen musst/darfst/kannst?
  7. Wie macht dein Arbeitsleben während der Corona-Krise für dich Sinn?
  8. Welche (Wirtschafts-)Hilfe hast du dir in der Corona-Krise gesucht und wie ist der Status?
  9. Wie hast du erlebt, dass deine Netzwerke sich für dich eingesetzt haben?
  10. Wie unterstützt du andere Unternehmerinnen in der Corona-Krise?
  11. Welche neuen, positiven Erfahrungen hast du als Unternehmerin in der Corona-Krise erlebt?
  12. Welche Stärken und/oder Schwächen holt die Corona-Krise aus dir heraus?

Wir freuen uns auf deinen Beitrag: 

Deinen Beitrag jetzt schicken >>